VBS Floridsdorf Notebook-Klassen

Notebook-Klassen

Notebook-Klassen

In der HAK der VBS Floridsdorf gibt es 17 Notebookklassen. Am Notebooktag in der zweiten Septemberwoche werden in den zweiten Klassen die neuen Modelle ausgeliefert und sofort in Betrieb genommen.

NOTEBOOK-SPRECHSTUNDEN

Für etwaige Fragen und Probleme stehen unsere Kustoden in speziellen Notebooksprechstunden zur Verfügung.

NOTEBOOK-HARDWARE und SOFTWARE

http://nb2015.karodata.at

GARANTIEFÄLLE

Die Garantieabwicklung erfolgt über eine Onlinemeldung über folgende Webseite: http://www.hak1.vienna-business-school.at/nb_support/

Der unterschriebene Reparaturantrag ist dem Notebook ausgedruckt beizulegen, das Notebook wird im Sekretariat abgegeben und dort auch wieder zurückgebracht. Ein spezielles Supportangebot der Fa. Karodata ermöglicht es, sofort beim Abholen des defekten Gerätes ein Ersatznotebook zu erhalten, bis das eigene Gerät wieder repariert zurückkommt.

LIZENZEN

Zwischen Microsoft Österreich und dem bm:bwk wurde eine Regelung geschaffen, die allen SchülerInnen und Studierenden den Zugang zu den wichtigsten Microsoft Produkten zu vergünstigten Konditionen ermöglicht. Allgemeine Informationen dazu finden Sie unter http://edu.acp-it.eu

NOTEBOOK-ORDNUNG

  1. SchülerInnen in Notebook-Klassen müssen sich darüber im Klaren sein, dass sie gegenüber der gesamten Ausstattung eine BESONDERE VERANTWORTUNG tragen. Diese besondere Verantwortung gilt auch hinsichtlich des Lehrer-PCs und der Drucker sowie sonstiger elektronischer und elektrischer Einrichtungen in diesen Klassenräumen.
  2. Alle SchülerInnen haben selbst dafür zu sorgen, dass das Notebook als wichtiges Unterrichtsmittel jederzeit für den Unterricht einsatzbereit zur Verfügung steht.
  3. Als EigentümerInnen haben die SchülerInnen darauf zu achten, dass das Gerät weder gestohlen noch beschädigt oder funktionsstörend verunreinigt wird.
  4. Notebooks müssen in die Domäne mit dem richtigen Computernamen eingebunden werden, nicht eingebundene Notebooks dürfen nicht verwendet werden. SchülerInnen müssen während des Unterrichts als Schuluser arbeiten.
  5. Es darf nur lizenzierte Software verwendet werden. Das Kopieren urheberrechtlich geschützter Software ist verboten.
  6. Es ist ausnahmslos das von der Schule vorgeschriebene Virenprogramm zu verwenden. Für die richtigen Einstellungen sind die SchülerInnen selbst verantwortlich. SchülerInnen haften für Schäden bei Virenbefall.
  7. Der Aufruf von Internetseiten mit rechtlich bedenklichen bzw. pornographischen oder Gewalt verherrlichenden Inhalten ist ausdrücklich verboten.
  8. Während des Unterrichts ist das Empfangen, Schreiben oder Versenden von SMS – sowohl mit dem Handy als auch mit dem Notebook – verboten. Chatten und Spielen von Computerspielen jeder Art ist während der gesamten Unterrichtszeit untersagt.
  9. Hardware, die für den Unterricht nicht erforderlich ist, wie z. B. Fernseh-Sticks, externe Internetkarten und -sticks u. ä. ist nicht gestattet.
  10. Um die Funktionsfähigkeit des schulischen Funknetzes nicht zu beeinträchtigen, ist die Bluetooth-Funktion zu deaktivieren. Aus dem gleichen Grund sind Handys während der Unterrichtszeit abzuschalten (nicht nur lautlos zu stellen) und in der Tasche (Schul- oder Notebooktasche) zu verwahren.
  11. Die Weitergabe des persönlichen Benutzerpassworts an andere Personen sowie das Einloggen unter fremdem Namen ist untersagt.
  12. Jede/r SchülerIn hat eine Funktionsstörung des Notebooks sofort dem/der jeweiligen FachprofessorIn zu melden und sich unverzüglich in der nächsten Sprechstunde bei einem der EDV-Kustoden zu melden.
  13. Werden Notebooks innerhalb der Schule, jedoch außerhalb der Lehrsäle eingesetzt, gelten alle oben angeführten Regelungen sinngemäß.
  14. Verstöße gegen die Notebook-Ordnung werden vorbehaltlich weiterer Maßnahmen mit einer Direktionsrüge geahndet.

Mag. Susanne NEUNER eh

Schulleiterin