VBS Floridsdorf

Ausbildungsformen

HANDELSAKADEMIE – Lehrplan neu

ab dem Schuljahr 2014/15


Infoblatt neuer HAK-Lehrplan – PDF


Besonderheiten

  • Zukunftsorientierte Lehrinhalte
  • Kompetenzorientierung
  • Praxisorientierung – Pflichtpraktikum
  • Studier- und Berufsfähigkeit
  • Clusterbildung

Unterrichtsgegenstände, die sich inhaltlich und thematisch ergänzen werden zu Kernkompetenzbereichen (Clustern) zusammengefasst, dadurch wird ein vernetzes Denken und fachübergreifendes Arbeiten erreicht.

Kernkompetenzbereiche (Cluster)

  • Wirtschaft und Management
  • Sprachen und Kommunikation
  • Persönlichkeitsbildung und Bildungskarriere
  • Mathematik und Naturwissenschaften
  • Gesellschaft und Kultur

Unsere Schwerpunkte für eine Spezialisierung

  • Management, Controlling & Accounting
  • Entrepreneurship & Management
  • Finanz- & Risikomanagement
  • Kommunikationsmanagement & Marketing
  • Informations- & Kommunikationstechnologie, E-Business

Erweiterter Praxisbezug

  • Projektmanagement und Projektarbeit
  • Übungsfirma
  • Pflichtpraktikum

 

PRAXIS Handelsschule – Lehrplan

seit dem Schuljahr 2012/2013


 


Besonderheiten

  • Klassenlehrerteams begleiten Ihr Kind nach Möglichkeit von der ersten bis zur dritten Klasse.
  • Praxisorientierte Aufgabenstellungen fördern logisches, kreatives und vernetztes Denken sowie genaues, ausdauerndes und selbständiges Arbeiten.
  • Die Absolvierung eines Pflichtpraktikums im Ausmaß von 150 Stunden außerhalb der Unterrichtszeit und innerhalb der drei Jahre ist verpflichtend.
  • Die Ausbildung an der Handelsschule wird durch die Abschlussprüfung beendet.
  • Zu Beginn des Jahres werden Diagnosetests in den Gegenständen Deutsch, Englisch und Wirtschaftliches Rechnen durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Tests bilden die Grundlage für weitere Fördermaßnahmen.
  • In der ersten Klasse gibt es ein unterstützendes Sprachtraining Deutsch.
  • Um eine möglichst hohe Praxisnähe zu gewährleisten, werden Lehrstoffinhalte im Cluster Wirtschaftskompetenz an der Arbeit in der Übungsfirma und an real existierenden Unternehmen ausgerichtet.

Wir

  • machen Wirtschaft erlebbar
  • trainieren für die Praxis
  • fördern und wecken Unternehmergeist
  • eröffnen Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • machen lebenstüchtig
  • vermitteln Werte und Haltungen