Debattierclub der VBS Floridsdorf

Demokratische Prozesse kann man nicht auswendig lernen. Ihre Entfaltung benötigt eine Mischung aus Zuhören, überzeugender Argumentation und der Bereitschaft, aufeinander einzugehen.

Von Mag. Stefan Lamprechter, Mag. Thomas Racher und Mag. Hedwig Lang.

Mittels des Debattierclubs lernen Schüler und Schülerinnen miteinander wertschätzend zu streiten und so unterschiedliche Standpunkte wahrzunehmen, anderen zuzuhören und vor allem auf sie einzugehen. Der Debattierclub bringt SchülerInnen zum kritischen Denken und fordert sie heraus selbst Stellung zu Themen zu beziehen und diese auch zu verteidigen. Der Debattierclub fördert den Austausch und gibt den Schülerinnen und Schülern die Chance, mit ihrer Meinung gehört zu werden.

Dies findet als herausfordernde Methode im Rahmen des „normalen Unterrichts“ statt sowie in einem eigenen Unterrichtsfach, „Debattierclub“, welches an unserer Schule vor fünf Jahren sehr erfolgreich von engagierten Lehrern und Lehrerinnen eingeführt wurde. Eine Vielzahl an Veranstaltungen und Wettbewerben schafft einen österreichweiten Austausch und Kontakt der VBS Floridsdorf mit den besten österreichischen Schulen. Seit dem Jahr 2017 haben wir als eine der ersten Schulen Österreichs einen englischsprachigen Debattierclub.

Wie funktioniert eine Debatte?

Bei Fernsehdiskussionen, so scheint es, hört keiner dem anderen zu und gibt nur vorbereitete Antworten zum Besten. In unserer „postfaktischen“ Welt werden Dinge behauptet, ohne sie zu belegen oder erklären zu müssen. Selbst bei einer Diskussion in der Klasse gewinnt allzu oft der lauteste Schüler oder die Schülerin, die die anderen übertönt. Viele Lehrerinnen und Lehrer trauen sich Themen wie Migration gar nicht mehr anzusprechen, weil ein sinnvoller Austausch der Meinungen nicht mehr möglich zu sein scheint.

Der Debattierclub als Methode bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in einer festgelegten Zeit mittels Argumenten andere von ihrer Meinung zu überzeugen.

Genaue Spielregeln geben den Ablauf vor und sichern einen wertschätzenden Umgang miteinander.

Eine Pro- und eine Contra-Seite, die ihre Position zugelost bekommen, müssen sich als Dreier-Team vorbereiten, um dann in drei Reden ihren Standpunkt möglichst gut darzustellen. So sind Schülerinnen und Schüler gezwungen auch Standpunkte einzunehmen, die nicht die eigenen sind, und trotzdem Argumente dafür zu finden.

Drei Freiredner entscheiden sich erst während der Debatte und stellen dann mittels Kurzrede entweder auf die Pro- oder Contra-Seite. Eine Jury bewertet den Stil der Rede und vor allem die Argumente und gibt am Ende ein produktives Feedback, mit dessen Hilfe sich die Rednerinnen und Redner noch verbessern können.

Hier eine grafische Hilfe um sich den Ablauf einer Debatte vorzustellen:

Als Themen einer Debatte bieten sich alle Bereiche mit unterschiedlichen Standpunkten an. Ob politische, wirtschaftliche oder auch moralische Themen, Debattantinnen und Debattanten stellen sich der Herausforderung und streiten über die wirklich wichtigen Dinge in unserer Gesellschaft in einer konstruktiven und wertschätzenden Weise.

Veranstaltungen und Wettbewerbe

In den letzten Jahren wurde unser Debattierclub zwei Mal Staatsmeister, nahm als erstes österreichisches Schülerteam bei den deutschen Studentenmeisterschaften teil und errang im Rahmen der Modell-UN zahlreiche Auszeichnungen.

 

Wir freuen uns über Interesse und Teilnahme – ob zusehen, zuhören oder selbst debattieren, der Debattierclub ist in jedem Fall eine Bereicherung!

Die VBS HAK/HAS Floridsdorf kann bereits auf beeindruckende Leistungen des eigenen Debattierclubs zurückblicken und freut sich, den Debattiertag am 22. November 2017 anzukündigen.

Die junge Erfolgsgeschichte des Debattierclubs der VBS HAK/HAS Floridsdorf geht auch 2016 weiter. Lesen Sie hier mehr!

Klara Weinhappel, Absolventin 2017 sowie Schülerinnen- und Schülervertreterin der VBS HAK/HAS Floridsdorf, erlebte mit ihrem Newcomer-Team einen Blitzstart und erzielte ein fulminantes Ergebnis für unsere Schule. Lesen hier mehr!