Fördern von SchülerInnen

mit Lern- und Leistungsdefiziten

Im Rahmen des Frühwarnsystems sind von den unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrern insbesondere Fördermaßnahmen zur Vermeidung einer negativen Beurteilung zu erarbeiten. Diese Maßnahmen werden anhand eines strukturierten Formulars mit den Schülerinnen und Schülern sowie den Erziehungsberechtigten besprochen.

Weitere Maßnahmen sind

  • Diagnosetests in Mathematik, Englisch und Deutsch
  • Förderkurse nach Lern- und Leistungsdefiziten
  • Lernclub
  • Coaching

Förderung im Gegenstand Deutsch

Stärken- und Schwächenanalyse am Beginn der 1. Klassen und Jahrgänge in Form eines Diagnose-Checks. Schülerinnen und Schüler, die diesen Diagnose-Check nicht positiv bewältigen, haben die Möglichkeit, an einem Förderkurs teilzunehmen, der nach zeitlicher Verfügbarkeit der Deutschlehrerinnen und -lehrer und mit Rücksicht auf die einzelnen Stundenpläne der Klassen und Jahrgänge eingerichtet wird.

Förderung in den Gegenständen Englisch und Mathematik

Stärken- und Schwächenanalyse am Beginn der 1. Jahrgänge in Form eines Diagnose-Checks, die Förderung der schwächeren Schülerinnen und Schüler erfolgt durch Förderkurse.